Typisch, stylisch, Alpenstyler!

Chai Dao - Chinesisches Kochmesser
Chai Dao - Chinesisches Kochmesser
Chai Dao - Chinesisches Kochmesser
Chai Dao - Chinesisches Kochmesser

Chai Dao - Chinesisches Kochmesser

Normaler Preis €149,90
Unsere Damastmesser bestehen aus verschieden harten Lagen Stahl und Eisen, welche zu 67 Schichten zusammengeschmiedet wurden. Dadurch sind unsere Damastmesser äußerst flexibel, stabil und können besonders scharf geschliffen werden. Durch den harten Kern bleiben die Messer besonders lange scharf.


Material Klinge:          V-Gold-10 Damaskus Stahl, 67 Schichten
Material Griff:             blaues Harz & gefärbtes Hartholz
Härtegrad:                  60 ± 2 HRC
Schnittgrat:                 15°

Grifflänge:                          136 mm
Klingenlänge:                     188 mm
Messerlänge:                     325 mm
Höhe:                                   74 mm
Breite:                                  1,9 mm
Gewicht:                                 280 g

Durch die besondere Qualität des verwendeten Stahls und die Hochglanzpolitur ist das Messer gut geschützt vor Korrosion.
Beste Qualität durch feinste Handarbeit von Meistern ihres Fachs mit Jahrzehnte langer Erfahrung. Das Holz und Harz des Griffs wurden ebenso meisterlich vollendet, wie die Klinge.
Der Griff wurde von Hand ergonomisch geformt und sorgt dadurch auch bei langem Einsatz, wie zum Beispiel in der Profiküche für ein wahres Schneiderlebnis.

Jedes Stück ist ein Einzelstück. Keines gleicht dem anderen und ist somit etwas ganz Besonderes! Auch bei feinster Handarbeit können minimale Abweichungen von 1-3 mm entstehen.

Eine kleine Geschichte zu dem Messer...

Viele Köche hantieren in China meist nur mit einem einzigen Messer. Egal, ob ein Edelkoch im Restaurant oder eine Chinesin zu Hause. Nicht zu verwechseln mit einem Hackbeil, es ist ein chinesisches Kochmesser. Charakteristisch sind das breite Klingenblatt mit der geraden Schneide und der runde Griff.

Die Idee, ein schneidendes Universalinstrument in der Küche zu benutzen, hatten nicht nur die Chinesen. Das europäische Kochmesser eignet sich für viele Tätigkeiten, das japanische Santoku hat ebenfalls einen universalistischen Anspruch. Dieses ist längst in europäischen Küchen angekommen. Weil es dem klassischen Kochmesser ähnelt, hat man sich schnell an den Umgang mit dem Santoku gewöhnt. Das chinesische Kochmesser bedarf einiger Übung und anderer Handgriffe, vermutlich ist es deswegen noch nicht so populär in Europa.

Hier, die 
Schleifanleitung und die Gebrauchsanleitung